Beitrag

Wirkt Infraschall auf den Menschen: Langzeitstudie über den Einfluss auf Gesundheit, kognitive Prozesse und das Gehirn

Tag / Zeit: 17.08.2021, 16:40-17:00
Raum: Stolz 1
Typ: Regulärer Vortrag
Session: Infraschall
Online-Zugang: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Zusammenfassung: Die Exposition mit Infraschall nimmt in unserer hochtechnisierten Welt weiter zu und mögliche gesundheitlichen Auswirkungen rücken immer mehr ins öffentliche Bewusstsein. In vielen Laborstudien wurde untersucht, wie Infraschallsignale auf den Menschen wirken. Dabei konnten jedoch oft nur kurze Stimulussignale verwendet werden. Für eine Studie mit längerer Exposition wurden Infraschallquellen entwickelt, die langzeitstabil Signale mit einer Frequenz von 6 Hz und Schallpegeln bis 90 dB erzeugen konnten. Diese Quellen wurden für 4 Wochen in Wohnungen von Testpersonen aufgestellt und 8 h während der Nachtruhe eingeschaltet. Vor und nach der Expositionsphase wurde die Hirnstruktur der Testpersonen mit Hilfe von funktionaler und struktureller Magnetresonanztomographie untersucht. Darüber hinaus wurde mit verschiedenen kognitiven Leistungstests, Fragebögen sowohl die geistige Leistungsfähigkeit, der physische als auch der psychische Zustand der Testpersonen evaluiert.Für keine der das Verhalten oder psychische Belastung beschreibenden Variablen war eine signifikante Veränderung zwischen dem Zustand vor und nach der Exposition nachweisbar, mit Ausnahme eines kleinen, selbstberichteten Effekts. Es zeigt sich aber eine Veränderung im Volumen der grauen Masse im Gehirn an spezifischen Orten. Zukünftige Studien müssen nun aufzeigen und replizieren, ob und wenn ja, welche Prozesse im Gehirn auf Infraschall reagieren und wie dies mit bestimmten veränderten Erlebnis- und Verhaltensweisen in Zusammenhang stehen könnte.